Tarifinformation & Preisanpassungen

 

Tarifverhandlungen 2021/2022/2023

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

nach langen und harten Verhandlungen haben sich die Tarifparteien des Gebäudereinigerhandwerks darauf  verständigt, die Löhne in der Gebäudereinigung zum 01.01.2021 um 2,9 % ,zum  01.01.2022  um 3,9 % und zum 01.01.2023 um weitere 3,9 % zu erhöhen.

 

Gleichzeitig wird durch die Allgemeinverbindlichkeit der gesetzliche Mindestlohn, den zu zahlen wir verpflichtet sind, entsprechend angehoben.

 

Aus diesem Grund bitten wir um ihr Verständnis, dass wir unsere Preise zum 01.01.2021 um 2,32 %, zum 01.01.2022 um 3,12 % und zum 01.01.2023 um 3,12 % anheben müssen.

 

Wir bedauern es ihnen diese Erhöhung nicht ersparen zu können, aber wir hoffen, dass es auch in ihrem Interesse ist, das unsere Mitarbeiter nach den gültigen tariflichen Bestimmungen und gesetzlichen Mindestlohn entlohnt werden.

Auf ihre Unterstützung und Verständnis vertrauen und setzen wir und hoffen auf eine weiterhin gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit.

 

 

 

Ergänzender Hinweis:


Im „Sondierungspapier“ von SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und FDP vom
15.10.2021 ist vereinbart worden, dass „der gesetzliche Mindestlohn im ersten Jahr (der neuen Regierung) in einer einmaligen Anpassung auf 12 Euro pro Stunde erhöht wird“. Dies kann zur Folge haben, dass bereits im Verlauf des Jahres 2022 der dann geltende Tariflohn von 11,55 Euro auf den gesetzlichen Mindestlohn von 12 Euro angepasst werden müsste.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Christel van der Wielen Dienstleistungen GmbH